Am 4. Mai 2021 erreichte uns die traurige Nachricht vom Tode unseres Feuerwehrkameraden und ehemaligen Tubisten

 

Heiko Wennigsen.

 

Er verstarb im Alter von nur 49 Jahren nach langer Krankheit.

 

Neben seinem aktiven Dienst in der Ortsfeuerwehr war er ein besonders beliebter Tubist.

 

Nachdem er zunächst auf Posaune begonnen hatte, fand er dann nach wenigen Jahren aber mit der Tuba sein Trauminstrument.

 

Sein sehr gutes Gefühl für die Blasmusik, seine 100%ige Griffsicherheit sowie sein Vermögen, neue Noten direkt vom Blatt zu spielen, machten ihn nicht nur in unserem Grafelder Musikzug zu einer absoluten Stütze. Gerne fuhr er über Land zu anderen Musikvereinen, wenn diese Unterstützung benötigten.

 

Er spielte u.a. in Eberholzen, Wrisbergholzen, Westfeld, Petze und im Reservistenmusikzug Niedersachsen. Gewiss ist diese Aufzählung nicht abschließend.

 

Auch über seinen bisweilen recht trockenen Humor konnte man gut schmunzeln.

 

 

 

Wir danken ihm für alles, was er für und mit uns getan hat.

 

Im August 2019 haben wir von unserem Ehrenmitglied und ehemaligen Musikzugführer

 

Rolf Hamann

 

Abschied nehmen müssen.

 

Zu seiner Zeit als Musikzugführer und auch zuvor schon als Stellvertreter in den 70er und 80er Jahren hatte er die Zeichen der Zeit erkannt und richtig gehandelt, indem er mit großem Engagement die Nachwuchsgewinnung und -ausbildung vorangetrieben hat.

 

In den Folgejahren gelang es uns dadurch, fast die komplette Dorfjugend für den Musikzug zu begeistern. Als aktiver Musiker auf dem Flügelhorn und später an der großen Trommel war er stets eine tragende Säule des Musikzuges.

 

Auch nach seinem Wohnortwechsel nach Sellenstedt und seinem Rückzug als aktiver Musiker blieb er aufgrund seines Einsatzes in anderen Dingen stets Vorbild.

 

Besonders in der Zeit, in der wir unser Feuerwehrhaus gebaut haben, war Rolf gefühlt immer da und hat mit seinem Fleiß und seinem handwerklichen Geschick maßgeblich dazu beigetragen, dass wir das Haus so bauen konnten.

 

Dafür gebührt ihm stets Dank und Anerkennung.

 

 

 

Er wird fehlen!

 


Im Juni 2019 nahmen wir Abschied von

 

Lothar Bartz,

 

der nach kurzer Krankheit im Alter von 78 Jahren verstarb.

 

Wir danken ihm für 35 Jahre, die er uns als förderndes Mitglied unterstützt hat.


Hinweis: Einträge auf dieser Seite werden nach zwei Jahren entfernt.